Startseite
    em 2008
    handball
    schmunzeln
    bundesliga
    langzeitschäden
    finale
    halbfinale
    viertelfinale
    achtelfinale
    vorrunde
  Über...
  Archiv
  tschutterin
  kaiserin
  coe
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/wm-tagebuch

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
viertelfinale

disziplinarverfahren

heute folgt dann wohl der bericht zu kettcar von tschutterin, ich bin gespannt!

gegen herrn frings gibt es jetzt doch ein disziplinarverfahren, ih, ich sehe gerade den wetterbericht, die nächsten tage bis 35°C, uuäh!, in dem herr frings beschuldigt wird, einen argentinischen spieler geschlagen zu haben. er selbst sagt, er hatte seine hände ausgestreckt, um nicht selbst geschlagen zu werden. wir werden sehen, was entschieden wird.

in berlin findet die erste straßenkicker-wm statt. ein paar spieler aus ghana durften nicht einreisen, da sich das auswärtige amt nicht sicher war, dass die spieler anschließend wieder in ihr land zurückkehren. keine visa für sie. ansonsten sind wir zur zeit alle total tolerant und weltoffen und multikulturell ebenfalls.

im theater werden sie spiele bis zum finale übertragen, ich finde leider niemanden, der sich dafür auch begeistert. alle schreckt es ab, sie denken, es sei pseudointellektuell oder noch schlimmeres.
studenten sind komisch. sie führen es immer wieder selbst vor.
kaiserin am 3.7.06 08:43


st.gallen teil 1: campingleben

st. gallen! es war unglaublich! bin noch immer völlig fertig, aber es hat sich gelohnt: gestern um 23.30 ankunft auf dem hügel. davor lustige bahn und busfahrt (unter anderem mit zwei gesellen), erdbeersaurebuttermilch zum znacht, nette sicherheitsleute, kotzender empfang (ich entschuldige mich für die wortwahl, doch was dieser festival-mensch da direkt vor meine füsse geliefert hat, kann man nicht anders benennen.). ein riiiiesen gelände und ein campingplatz mit 40grad gefälle, oder so. bei uns zum glück nicht. und um halb zwei fettes brot! sie hatten ihren spass und das publikum auch. einfach alles genauso, wie es sein muss. irgendwann sehr spät konnte ich meinen schlafsack auf stroh ausbreiten. ausser dem herrn taschenbier kannte ich niemanden in diesem zelt. war aber auch nur ein pseudo-zelt. ohne wände. die ganze nacht über konnte ich an lustigen gesprächen teilhaben. dazwischen dämmer- und tiefschlafphasen. wunderschöner sonnenaufgang. heute morgen dann 40minuten anstehen für die toilette (ja, es gibt momente, da wäre ich lieber ein mann,,, zum beispiel beim besuch einer festivaltoilette...wäk) der rest folt morgen, da mir die augen beinahe zufallen...
tschutterin am 2.7.06 21:40


fußballfrei

sendung mit der maus
rote grütze, schokolade und banane zum frühstück
v.s. naipaul "briefe zwischen vater und sohn" lesen
pressekonferenz schauen
aufräumen
küchenwand umdekorieren
kaiserin am 2.7.06 13:13


post aus rio

vor dem spiel schaute ich nach mails. k. schrieb aus rio, wo sie seit einer woche ist und fragte, ob sie mir ein trikot mitbringen soll und dass sie sich später das spiel anschauen wird. die trikots werden ihr jetzt sicher hinterher geschmissen.
was soll ich mit einem brasilientrikot? die sind gelb und gelb klingt, wie es ist. ich bin gespannt darauf, was k. aus rio nach dem spiel berichten wird.

das tor für frankreich bekam ich von bela b. übermittelt. ich gebe es zu, den großteil des spiels über schaute ich die campus invasion aus münster. sportfreunde und bela b., wenn ich schon nichts aus halle im fernsehen sehen konnte.
nachdem bela fertig war, schaute ich die letzten minuten und freute mich. fasziniert hat mich am dienstag die haltung der brasilianer nach dem spiel. keinerlei freude über den sieg im achtelfinale. es wurde hingenommen, emotionslos und erwartet. das einzige was aus ihnen sprach war:
wir sind brasilien, wir gewinnen immer.
mir haben sie von anfang nicht gefallen. waren alles andere als überzeugend, sie hatten nur bisher keinen gegner, der ihnen gefährlich werden konnte. sie waren wie schlecht spielende bayern, die trotz allem gegen bielefeld gewinnen, bis ein hsv kommt und die bayern erschreckt als verlierer vom feld waten.
von ghana habe ich einen sieg nicht erwartet, es wäre ihnen zu gönnen gewesen und mit mehr erfahrung hätten sie es sogar schaffen können, denn brasilien ist weit von dem entfernt, was es in den köpfen darstellt.
zu deutschland verhält es sich andersherum.
wer war denn bis vor wenigen wochen von deutschland überzeugt?
wer waren die favoriten?
niemand.
argentinien und brasilien.

und jetzt wieder zwei tage ohne spiele...


tschutterin, falls du nach st. gallen fährst, dann himmel reimer ein bißchen für mich an, ja?
kaiserin am 1.7.06 23:48


bruno

hach, der bruno.
weder bär noch ferkel sondern das mädchen.
portugal gewinnt!

äh, ich sehe gerade, was ich heute morgen getippt habe. brasilien gegen argentinien. nein, natürlich nicht. und ich war für frankreich.
also noch mal der tipp, wie er eigentlich lauten sollte:
brasilien gegen frankreich 1:2

zurück zu portugal. wie der geneigte leser sicher mitbekommen hat, mag ich england nicht und sympathisiere nicht nur wegen bruno mit portugal. das land ist schön, das essen gut. fettig und süß, wie ich es mag. das hamburger schanzenviertel ist klein portugal. was da jetzt wohl los ist?
eine mannschaft, die immer am elfmeterschießen scheitert, kann nicht gewinnen. was machen die engländer? wieso können sie das nicht?
als die verlängerung begann war klar, das england ausscheiden wird. einfach ruhig bleiben und auf das elfmeterschießen warten. ganz einfach für die gegener von england.
england ist draußen, endlich. neben england hege ich ähnliche antipathie gegen italien und muss wohl oder übel für deutschland sein und am ende sind alle weg.

finale:
deutschland gegen portugal
und frankreich macht den dritten platz.
kaiserin am 1.7.06 23:23


fliegen

so, hab wieder internetkrams hier im grünen haus und zeit. das spiel england protugal läuft. im aktionsraum sind zwei menschen und in der beiz etwa 50 fliegen. wäh. also die fliegen, nicht die menschen. die meisten menschen befinden sich heute in st. gallen beim open air. wenn ich unvernünftig bin, fahr ich da heute auch noch hin. morgen spielen dort kettcar... wenn ich vernünfig bin, bleib ich hier. mal schauen.
das tschutten am dienstag war super! training mit herrn j. und s. "wänn du no s graduusränne üebsch, chunts guet..." das sagt ja wohl alles (o: irgendwann fing es an zu regnen, doch wir spielten weiter und weiter und weiter. um 22uhr kam ich dann pflutschnass zu hause an.
gestern waren hier in der stadt viele deutschlandflaggen. das war komisch. und gehuuupt wurde natürlich auch wieder. aber das ist ja nix neues.
die fliegen nerven!
tschutterin am 1.7.06 17:28


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung