Startseite
    em 2008
    handball
    schmunzeln
    bundesliga
    langzeitschäden
    finale
    halbfinale
    viertelfinale
    achtelfinale
    vorrunde
  Über...
  Archiv
  tschutterin
  kaiserin
  coe
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/wm-tagebuch

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
achtelfinale

ohne fußball

ach, es soll wieder fußball geben! zwei tage ohne ist nicht schön und die bundesliga fängt auch erst im august wieder an. dafür ist ballack dann außer sichtweite. das wird schön. es ist zu hoffen, dass deutschland ihn aus den augen verliert und nur noch borowski gesehen wird.

ich habe heute ein paar kommilitonen gefragt, wer morgen gewinnt. argentinien war die einhellige meinung. ich glaub das noch nicht so ganz.
herr n. sagte, dass wir gewinnen. es wird gern von wir und uns gesprochen. ich bin weder wir noch uns. ich gehöre nicht zu den 80 millionen deutschen, die hinter der nationalmannschaft stehen. ich stehe daneben und staune. ein kommiltone war am wochenende in berlin, mit einem hut in schwarzrotgold und ist damit durch die fanmeile gerannt, erzählte voller begeisterung von den fangesängen gegen die schweden ("ihr seid nur ein möbellieferant!"* sehr kreativ...) und ließ sich zu einem "ach mädchen haben doch eh keine ahnung"-blick provozieren, über den sich wiederum herr d. amüsierte. er sagte, um 15 uhr sei es schon voll gewesen auf der fanmeile, ich sagte, die berliner haben ja auch sonst nichts zu tun, da meinte er doch, die müssen fußball schauen und ich so, aha, sehr wichtig.
sicher können alle fußball gucken, aber um 15 uhr, wenn das spiel um 17 uhr beginnt? sowieso dieser public viewing kram. massenpsychose, wie schon erwähnt. es muss ja gut sein, wenn alle hinrennen. es muss wichtig sein, wenn alle losschreien.

* gut war die diskussion über ikeamöbel und mcdonaldspappbecher. der herr mit hut fragte, ob wir schonmal versucht haben, ikeamöbel auseinander zu bauen. nein, haben wir nicht, allerdings habe ich noch nie versucht, möbel auseinander zu bauen. außer türen ab. herr d. fragte ihn, ob er schon mehrmals aus einem becher von mcdonalds getrunken hat. theoretisch möglich, sie werden aber von niemandem ein leben lang herumgeschleppt.
kaiserin am 29.6.06 16:43


pressekonferenz

"beim miro sieht man, was für eine entwicklung er fußballerisch als fußballer gemacht hat."
herr kahn hat gesprochen.

auch gut ein bericht über die autogrammjäger vor dem hotel der nationalmannschaft, interview mit einem ca 10-jährigen:
"der ballack gibt nur autogramme, wenn kameras da sind."
kaiserin am 29.6.06 08:46


tschutten

um 20uhr gehts los... ich werde tschutten! unser techniker zwingt mich dazu, fürs kick'n'rush zu trainieren. mir wird ein wenig mulmig dabei, aber was solls. eigentlich möchte ich gerade lieber eine bänd gründen. jawohl. aaahhh...!
tschutterin am 28.6.06 18:37


umzug

der herr keller zieht vom dachgeschoss weg. herr post bleibt aber da und madame partyraum auch. ebenso die ampel-herren. weil der herr keller wegzieht haben die umzugmenschen heute morgen seine möbel mit einer leiter aus dem fenster transportiert. zwei meter neben dem geöffneten fenster befand sich diese leiter. war extrem laut.
wm-freie-zeit. das ist ganz komisch. am freitag gehts dann aber weiter. auch hier im grünen haus und zwar mit einer alle gegen alle disco. noch besser finde ich dann aber den samstag unter dem motto: köbi lass es kübeln. tja, sie haben zwar ausgekübelt aber was solls. in der schweiz gibt es nirgens mehr fahnen oder schwiiz-trikots zu kaufen. die wm-hopp-schwiiz-sachen in den geschäften gibt es aber immer noch.
bei mirgos gab es sogar einen hopp schwiiz-salat.
tschutterin am 28.6.06 11:49


krank

bin krank.
wm hat urlaub.
ich lege mich ins bett.
draußen ist es wolkig kalt.
jack johnson aus den boxen.
gute nacht.
f. ist toll, grüß den mal und herrn taschenbier auch.
möchte der nicht mal was schreiben? über meedchen herziehen? coe ist ja selbst beinah ein mädchen (gut das er noch nicht wieder da ist, dann gibt's was an die ohren...)
die ohren schmerzen, der hals auch, der rücken, die beine, der kopf. bä.
kaiserin am 28.6.06 10:57


baguettes

und pain au chocolat. sie haben gewonnen.
ansonsten hatte ich noch mehr schule und dann essen mit den sing-menschen. pouletbrüschtli (hühnerbrust) mit zitronenbutter und salat und camelo-eis um nachtisch. das ganze im militärgarten...
nun in der ampel-wohnung. f. schläft, d. ist nicht da und herr taschenbier sitzt rum.
tschutterin am 27.6.06 23:18


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung