Startseite
    em 2008
    handball
    schmunzeln
    bundesliga
    langzeitschäden
    finale
    halbfinale
    viertelfinale
    achtelfinale
    vorrunde
  Über...
  Archiv
  tschutterin
  kaiserin
  coe
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/wm-tagebuch

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
ohne fußball

ach, es soll wieder fußball geben! zwei tage ohne ist nicht schön und die bundesliga fängt auch erst im august wieder an. dafür ist ballack dann außer sichtweite. das wird schön. es ist zu hoffen, dass deutschland ihn aus den augen verliert und nur noch borowski gesehen wird.

ich habe heute ein paar kommilitonen gefragt, wer morgen gewinnt. argentinien war die einhellige meinung. ich glaub das noch nicht so ganz.
herr n. sagte, dass wir gewinnen. es wird gern von wir und uns gesprochen. ich bin weder wir noch uns. ich gehöre nicht zu den 80 millionen deutschen, die hinter der nationalmannschaft stehen. ich stehe daneben und staune. ein kommiltone war am wochenende in berlin, mit einem hut in schwarzrotgold und ist damit durch die fanmeile gerannt, erzählte voller begeisterung von den fangesängen gegen die schweden ("ihr seid nur ein möbellieferant!"* sehr kreativ...) und ließ sich zu einem "ach mädchen haben doch eh keine ahnung"-blick provozieren, über den sich wiederum herr d. amüsierte. er sagte, um 15 uhr sei es schon voll gewesen auf der fanmeile, ich sagte, die berliner haben ja auch sonst nichts zu tun, da meinte er doch, die müssen fußball schauen und ich so, aha, sehr wichtig.
sicher können alle fußball gucken, aber um 15 uhr, wenn das spiel um 17 uhr beginnt? sowieso dieser public viewing kram. massenpsychose, wie schon erwähnt. es muss ja gut sein, wenn alle hinrennen. es muss wichtig sein, wenn alle losschreien.

* gut war die diskussion über ikeamöbel und mcdonaldspappbecher. der herr mit hut fragte, ob wir schonmal versucht haben, ikeamöbel auseinander zu bauen. nein, haben wir nicht, allerdings habe ich noch nie versucht, möbel auseinander zu bauen. außer türen ab. herr d. fragte ihn, ob er schon mehrmals aus einem becher von mcdonalds getrunken hat. theoretisch möglich, sie werden aber von niemandem ein leben lang herumgeschleppt.
29.6.06 16:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung